Haider kaputt – Österreich ganz

Nach dem tödlichen Unfall des Kärntener Neonazis Jörg Haider trauern auch die linksradikalen Geisteskranken von GSP und Bahamas um ihren rassistischen Genossen, der Österreich im Kampf gegen „dreckige Araberfressen“ (J. Wertmüller) und „Neger“ (Karl Held) so weit nach vorn brachte. „Er führte die Speerspitze der europäischen Aufklärung gegen den Islam an. Wir trauern um ihn und unser Beileid gilt seiner Familie“, so ein anonymer Bahamas-Abonnent heute beim Frühstück im McDonald’s in Wien.

Der ambitionierte stalinistische Politblogger LYZIS WELT hingegen schrieb ein lakonisches „lol“ ins Haider-Online-Kondolenzbuch.

Inmitten eines vor allem deutschen und österreichischen publizistischen Enthirnungs-Schwalls von Verständnis und Trauer gegenüber dem nun auch physisch vollbrachten Ableben dieses antisemitischen Drecksfaschisten, welcher bis hin zum rechtsliberalen Stumpfsinnsblatt „Süddeutsche Zeitung“ seine braune Soße durch Europa rotzte, bewahrte lediglich die israelische Zeitung „Jedijot Achronot“ Contenance und brachte einen Kommentar mit dem Titel „Der geistige Enkel Hitlers. Wer war Jörg Haider?“

Falls sich nun wieder irgendeiner der so empörungsbereiten linken Idealisten in seinem Blog oder sonstwo darüber aufregen sollte, dass nach dem Abkratzen eines Nazis auf einmal wieder alle Deppen zusammenstehen und vor allem das braune Alpengulag Ösireich nun wieder einen willkommenen Anlass findet, seine nationale Querfont stramm zu befestigen, dem sei nochmal, auch wenn es eh nichts nützt, vom Weltgeist kurz mitgeteilt, dass die nationalistische spätbürgerliche Gesellschaft keine pädagogische Heilanstalt für vom Faschismus Verschreckte, sondern eine polit-ökonomisch zurecht gehetzte Totalität ist, in welcher sich Kapitalinteresse und notwendiges Festhalten am notfalls auch Nazi-solidarischen Nationalismus gegenseitig bedingen und somit Hand in Hand einhergehen.

Nein, Deutschland und Österreich sind nicht mehr „zu retten“, und ja: Das ist auch gut so, denn, wie schon Homer Simpson weiss: „Abfall“ kommt „in den Abfalleimer“.

Share:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • RSS
  • Tumblr
  • Reddit
  • Add to favorites
  • PDF

14 Antworten auf “Haider kaputt – Österreich ganz”


  1. 1 lahmacun aka Laura 13. Oktober 2008 um 13:25 Uhr

    habe dich jetzt auch verlinkt – unter „hart, aber ungerecht“. passt gut, was?

  2. 2 wurzelsepp 13. Oktober 2008 um 14:16 Uhr

    Puh, dann kann ich ja als Ösi beruhigt aufatmen, wenn die stalinistische Elite keine Pläne hegt, mein Heimatland zu retten und von seinem Dasein als braunem Alpen-Gulag zu erlösen.

  3. 3 Väterchen Administrator 13. Oktober 2008 um 15:58 Uhr

    Warum auch?
    Leute, die von „Heimatland“ und „Dasein“ faseln, sind eh nicht mehr zu retten.

    Ich kann zwar gleiten, aber ZAUBERN kann ich nicht!

  4. 4 öhmlaberlaberbrabbelähihiahso 14. Oktober 2008 um 16:56 Uhr

    wieso „auch“ verlinkt? wer verlinkt denn schon diesen scheiß?!

  5. 5 lahmacun aka Laura 15. Oktober 2008 um 0:20 Uhr

    ich! – polemik galore, i like.

  6. 6 lahmacun aka Laura 15. Oktober 2008 um 22:55 Uhr

    nachdem mir meine informat/innen (mehrzahl!) infos zugetragen haben, musste der link wieder entfernt werden. du verstehst das schon.

  7. 7 Väterchen Administrator 16. Oktober 2008 um 11:13 Uhr

    LOL, da wurde die achso-feministische, antisexistische Laura aka Lahmacun doch tatsächlich von der herrschenden BloGSPort-Agitationsmafia-Männerriege zurechtgewiesen, doch bitte schleunigst diesen jüdisch-bolschewistischen Querulanten LYZIS WELT von ihrer Seite zu entfernen, haha.
    Schon jetzt der Witz des Jahres!

    Aber sag mal, Laura, so ganz unter uns Stalinistentöchtern: Wie ekelhaft verblödet bist Du eigentlich?
    Du hast ja nicht nur den Link zu mir entfernt, sondern auch noch deine Lobhudelei auf mich.
    Welche GSP-Agenten haben Dir denn bitte schön welche Informationen über mich zugetragen, nach deren Held’scher Prüfung du einen Link zu meinem Blog als nicht mehr „tragbar“ (oder wie auch immer ihr zensurgeilen Dorftrottel euch so ausdrückt) einstufst?
    Nicht, dass es keine bessere Bestätigung für mich geben könnte und ich wirklich sehr zufrieden bin, nicht in die deutsch-österreichische (national-)sozialistische, patriarchal-rassistische GSP-Linksburschenschaft aufgenommen worden zu sein, aber alleine DER GRUND, den Du scheinbar als so offensichtlich betrachtest, der würde mich natürlich schon – allein schon zu soziologischen Studienzwecken – interessieren.

    (Falls Du zu feige sein solltest, das öffentlich zu artikulieren, was ich mal stark annehme, dann kannst du mir auch gerne eine Mail zukommen lassen.)

  8. 8 lahmacun 16. Oktober 2008 um 12:15 Uhr

    alter, du hast nen gsp-hau.

  9. 9 Väterchen Administrator 16. Oktober 2008 um 12:28 Uhr

    Nö, den „GSP-Hau“ habt ihr hier ja, ne.
    Man wird ja bei blogsport an jeder Ecke mit diesem irrelevanten Blödsinn belästigt.

    PS.
    Anbei eine Liste meiner „Haue“:

    -GSP-Hau
    -Lysis-Hau
    -Lizas-Welt-Hau
    -Laura-Hau
    -Haider-Hau
    -Österreich-Hau
    -Paragliding-Hau
    -Simpsons-Hau
    -Stalinismus-Hau
    -Blogsport-Hau
    -Wertkritik-Hau
    -Jungle-World-Hau
    -Bahamas-Hau
    -ISF-Hau
    -AD-Hau
    -Adorno-Hau
    -Phase2-Hau
    -Au-Hau

    und: Hau-Hau.
    tbc.

    Schöne Grüße ins Alpengulag!

  10. 10 lahmacun aka Laura 16. Oktober 2008 um 12:53 Uhr

    wer „ihr“ ist, würde mich ja brennend interessieren.

    gruß zurück ins altreich!

  11. 11 Väterchen Administrator 16. Oktober 2008 um 13:40 Uhr

    wer “ihr” ist, würde mich ja brennend interessieren.

    Das wüsste ich auch mal gerne, Laura. Aber du willst es mir ja nicht verraten. Es handelt sich um Dich und deine “InformantInnen” (MEHRZAHL!)

    Und ansonsten seid IHR halt IHR: die sich als kumpelige Genossen betrachtende, auf persönliche Loyalitäten Rücksicht nehmende (weil sonst Ausschluss und keine Credibility mehr, also dann Stalinist wie ich, lol), natürlich auch immer schön n bisserl kritisch -aber bitte nur mit ARGUMENTEN, am besten GEPRÜFTEN!!!-, wenn auch bitte nicht ZU kritische Blogsportgemeinde, die sich alltäglich vor dem Rechner zum lächerlichsten Polit-Kaffeklatsch der Welt zusammenrottet.

    Dass Du zu dieser Gemeinde dazugehörst, hast Du ja nun hinlänglich bewiesen, von daher: “ihr”.

  12. 12 antifa 08. März 2009 um 23:00 Uhr

    da kann ich nur eins dazu sagen… fuck of nazis! zum glück ist dieses Schwein vereckt!! hoffentlich kommt strache auch noch dran!!

  1. 1 Haider tot- Blogger froh « EinBlog für die wirkliche Bewegung! Pingback am 11. Oktober 2008 um 16:31 Uhr
  2. 2 Für Jörg « try again. fail again. fail better. Pingback am 11. Oktober 2008 um 17:32 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf + sieben =