Tag-Archiv für 'piraten'

Piraterie am Parnassos: Bartels, der Abschreiber

Am 28.03.2015 hat der kritische Theoretiker und Blogger Felix Bartels im Kulturteil der Tageszeitung „Neues Deutschland“ einen Artikel zur Autorschaft in Zeiten des Internets veröffentlicht, den ich als in weiten Teilen von meinem fünf Jahre alten Text „Der Autor heute“ übernommen, also abgeschrieben einstufen muss. Bartels, der seit geraumer Zeit nachweislich Leser (und Kommentierender) meiner Webseite ist, übernimmt nicht nur haargenau das spezifische Thema (traditioneller Autor versus Web-Existenz), sondern auch nahezu jeden einzelnen Abschnitt meines Textes. Er hat diesen lediglich schlechter formuliert und verkürzt, also in ein plattes Feuilletonisten-Deutsch übersetzt, sowie um den Marxismus meines Originals erleichtert. Dem Textsinn nach handelt es sich um ein Plagiat, und zwar bis hinein in die Textstruktur, den inhaltlichen Aufbau und den Schluss, zu dem ich gekommen bin.

Ich gebe dafür im folgenden ein paar offensichtliche Beispiel-Passagen aus unseren beiden Artikeln:

(mehr…)

Share:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • RSS
  • Tumblr
  • Reddit
  • Add to favorites
  • PDF

Parteien zur Bundestagswahl

Ich vertraue keinem Plakat und habe mich informiert, weiß daher also auch, dass die Piratenpartei – diese Prekariats-FDP für freiheitsliebende Sesselfurzer und Digitalbohèmians – eine semi-rechtsradikale Vereinigung von liberaldemokratischen Urheberrechts-Idealisten und Internet-Arschlöchern ist, die „weder rechts noch links“ (irgendein Piratendepp letztens im TV) – also: unpolitisch, populistisch, irrelevant und überhaupt ein verkokeltes Arschhaar am Zombie-Kadaver des Kapitalismus – sein möchte, und welche sich vor allem beim komplett hirnverkotzten Spiegel- und heise-online lesenden Filmdownloader- und Open-Posting-trainierten Netz-Gesindel derzeit großer Beliebtheit erfreut, sich allein schon deshalb jeglichen Hass von Seiten der kommunistischen Vernunft tüchtig verdient hat.

Wer Plakaten zu vertrauen pflegt, hat sicherlich einen an der Waffel, wer jedoch hobby-politischen Internetfreiheits-Flashmob-Canaillen und ihrem hirnlosen Separatisten-Wahlprogramm vertraut, hat auf jeden Fall nur noch Brei in der Birne.

Wählen ist sowieso verkehrt – deshalb auch am Sonntag wieder: DKP* ankreuzen!

___________________
*Die DKP, dieses deformierte Produkt bundesdeutsch-bourgeoiser Zensur-Anstrengungen gegen den Kommunismus, das leider genauso aussieht, wie die herrschenden Antikommunisten es als volksverträglich empfinden, ist nämlich die einzige Partei mit einem Intellektuellenflügel (Flügel-Mitgliederanzahl: 3).

Share:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • RSS
  • Tumblr
  • Reddit
  • Add to favorites
  • PDF